Die Tafelloge

Die mythenumwobene “Conciliatio Oinopionis Freimaurerloge” ist Veranstalter und Organisator der spektakulären “Münchner Tafelloge”. Es handelt sich bei diesen äußerst vornehmen Gesellschaftsabenden um außerordentlich geschmackvoll und überaus diskret zelebrierte, politische Diskussions-Veranstaltungen mit handverlesenen, internationalen Gästen aus Adel, Politik, Gesellschaft, Wissenschaft, Kunst und Klerus.

Die Thematik der Montagsrunde wird dabei in erster Linie vom aktuellen Tagesgeschehen beherrscht, in der entspannten Atmosphäre der immens eleganten Tobacco-Lounge der „Deutschen Gesellschaft für Oinopionik“, werden aber ebenso hochkomplexe philosophische, psychologische und gesellschaftspolitische Themen abgehandelt. Die wissenschaftlich fundierten Ergebnisse dieser Diskussionen werden selbstredend von Zeit zu Zeit über geeignete Kanäle auch den entsprechenden politischen Entscheidungsträgern nahe gelegt.

Für das leibliche Wohl der distinguierten Gäste der Tafelloge werden exquisite Spezereien aus aller Welt gereicht, delikat zubereitet von begnadeten Küchenchefs. Für eine kleine aber äußerst feine Auswahl erlesener Weine und Champagner sorgen die hoch geschätzten Sommeliers der “Deutschen Gesellschaft für Oinopionik”.

Eine persönliche Einladung zur Tafelrunde zu erhalten, gilt weltweit als herausragende Auszeichnung für gesellschaftliches und politisches Wirken. Zur Teilnahme an dieser extravaganten Veranstaltung ist eine spezielle Einladung des Exekutiv-Komitees der Concliatio Oinopionis Freimaurerloge unerlässlich.